Brixner Hütte

Brixner Hütte 2282 m

  Pfunderer Berge

Die Brixner Hütte: Stützpunkt am Pfunderer Höhenweg und Ausgangspunkt zur Wilden Kreuzspitze

Auf der grasigen Hochfläche der Pfannealm liegt eingerahmt von der Pfunderer Bergwelt die Brixner Hütte. Die Alpenvereinshütte ist vom Almdorf der Fanealm auf einfachen Wegen durch das Valler Tal erreichbar. Für den Anstieg muss man mit einer Gehzeit von gut 1 ¾ Stunden rechnen. Der Parkplatz der Fanealm darf von Juli bis September tagsüber nicht mit dem eigenen Auto angefahren werden. Zu dieser Zeit verkehrt ein Shuttlebus vom Parkplatz Berg am Boden, der ein Stück nördlich von Vals liegt, hinauf zum eigentlichen Ausgangspunkt. Die Wanderung vom schönen Almdorf zur Brixner Hütte ist landschaftlich ungemein reizvoll. Höhepunkt ist eine Klamm, durch die sich der rauschende Valler Bach seinen Weg sucht. Der Weg durch die Schramme, wie die Klamm genannt wird, ist gut ausgebaut und mit einem Geländer gesichert.

Die Brixner Hütte ist Ausgangspunkt zu zwei stolzen Dreitausendern. Das begehrteste Ziel ist wohl die Wilde Kreuzspitze (3132 m), die den höchsten Punkt der Pfunderer Berge markiert. Von der Brixner Hütte dauert der Weg über das Rauhtaljoch hinauf zum Gipfel knapp 2 ¾ Stunden. Auf größere technische Schwierigkeiten stößt man während des Anstiegs nicht. Dennoch sind für diese Tour, die durch schottriges Terrain führt, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig. Etwas anspruchsvoller gestaltet sich die Besteigung der Wurmaulspitze (3022 m), die sich östlich der Hütte über der Pfannealm erhebt. Dort wird man im Gipfelbereich von drahtseilgesicherten und ausgesetzten Kletterstellen erwartet. Für den Anstieg zum Gipfelkreuz der Wurmaulspitze sollte man ab der Brixner Hütte eine Gehzeit von gut 2 ¼ Stunden einplanen.

Die Brixner Hütte ist ein Stützpunkt am Pfunderer Höhenweg. Auf dieser ausgedehnten 5- bis 6-tägigen Hüttenwanderung gelangt man von Wiesen bei Sterzing nach St. Georgen bei Bruneck. Dabei wird die Brixner Hütte auf der zweiten Tagesetappe von der Simile-Mahd-Alm erreicht. Am Folgetag geht es auf einer sehr anstrengenden 9-stündigen Etappe weiter zur Edelrauthütte. Wer diesen langen Übergang auf zwei Tage verteilen möchte, kann auf etwa halber Strecke im unbewirtschaften Walter-Brenninger-Biwak nächtigen.

Schon Anfang des 20. Jahrhunderts gab es auf der Pfannealm ein erstes Schutzhaus des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins. Nach dem Ersten Weltkrieg vom italienischen Staat enteignet verfiel die Hütte nach dem Zweiten Weltkrieg. Das heutige Schutzhaus wurde vom Alpenverein Südtirol errichtet und 1973 eröffnet. In zwei Schlaflagern mit Stockbetten finden 35 Übernachtunsgäste Platz. Geöffnet ist die Brixner Hütte von Mitte Juni bis ca. Mitte Oktober.

Karte:

Wie komme ich hin?

Mit dem Auto: Über die Autobahn München - Innsbruck - Brenner zur Ausfahrt Brixen. Nach der Autobahnausfahrt in Richtung Pustertal/Bruneck halten und bei Mühlbach die Staatsstraße verlassen. Nach Mühlbach hinein fahren und in der Ortsmitte links Richtung Vals abbiegen. Der Meranser Straße bergauf folgen und in einer Rechtskehre weiter geradeaus Richtung Vals fahren. Durch die Orte Vals und Jochtal hindurch und bis zum Parkplatz Berg am Boden. Achtung! Von Juli bis September ist die Straße zur Fanealm zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr gesperrt! Während dieser Zeit verkehrt durchgängig ein Shuttlebus zum Parkplatz der Fanealm (einfache Fahrt 3 Euro, Stand 2023). Die Haltestelle befindet sich ein Stück taleinwärts vom Parkplatz Berg am Boden (zu Fuß knapp 10 Minuten). Ohne Shuttlebus dauert der Anstieg zum Parkplatz der Fanealm 1 Stunde.

Mit Bahn & Bus: Mit der Bahn nach Brixen (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof in Brixen weiter mit der Bus-Linie 401 (Richtung Bruneck) zur Haltestelle Mühlbach, Seilbahn und von dort mit der Bus-Linie 412 zur Endhaltestelle Kabinenbahn Jochtal (zur Fahrplanauskunft). Ab der Endhaltestelle zu Fuß in 30 Minuten zum Shuttlebus bzw. in 1 ½ Stunden zum Parkplatz der Fanealm.

Koordinaten des Startpunkts:
46.88027737, 11.62114263

Die Wanderung zur Brixner Hütte:

Vom Parkplatz der Fanealm - 1 ¾ Stunden, 580 Höhenmeter:
Am Parkplatz der Fanealm (1705 m) folgen wir dem breiten Fahrweg nach Nordwesten. Nach einer Rechts- und einer Linkskurve halten wir uns an der Gabelung vor einer Brücke links und überqueren den Valler Bach. Gleich nach der Fanekapelle schlagen wir den linken (oberen) Weg ein und wenden uns direkt vor der Kuttnhütte nach links. Am Ende eines Holzzauns stoßen wir auf einen Wegweiser und biegen dort nach rechts ab. Über den nun schmäleren Weg wandern wir bergauf und kehren nach wenigen Minuten zum breiten Fahrweg zurück. In diesen schwenken wir rechtshaltend ein und spazieren in nordwestlicher Richtung taleinwärts. Nach einem ausgedehnten Rechtsbogen gelangen wir zum Beginn der Schramme. Über den mit einem hölzernen Geländer gesicherten Weg durchwandern wir entlang steil abfallender Felswände die Klamm. Am Ende der Schramme treffen wir auf den Abzweig zur Labesebenalm und ignorieren diesen. Wir halten unsere Grundrichtung bei und gehen in eine Senke hinab. Aus dieser streben wir über den moderat ansteigenden Weg weiter in das Tal hinein und kommen bald darauf an der Pfannalm vorbei. Nach dem Almgebäude passieren wir einen Weidezaun und überschreiten kurz darauf eine Brücke. Nun nimmt die Steigung unseres Weges zu und in einigen Serpentinen steigen wir in einem steileren Finale zur Brixner Hütte (2282 m) hinauf.

Blick von der Brixner Hütte aufs Valler Tal

Hütteninfos

Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Oktober.

Schlafplätze: 35

Telefon:
+39 0472 677001

Internet:
alpenvereinaktiv.com

Inhaber:
AVS Sektion Brixen

Nachbarhütten

Simile-Mahd-Alm - 2011 m → 3 ½ Stunden

Edelrauthütte - 2545 m → 9 Stunden

Labesebenalm - 2140 m → 1 ¼ Stunden

Touren, die an der Brixner Hütte vorbei führen:

Wilde Kreuzspitze (3132 m)

Wilde Kreuzspitze (3132 m)

Pfunderer Berge

SCHWIERIGKEIT
T3
STRECKE ➙
17,1 km
AUFSTIEGSZEIT ➚
4:30 h
ABSTIEGSZEIT ➘
3:15 h
HÖHENMETER ➚
1370 Hm
HÖHENMETER ➘
1370 Hm